+49 0000 0000 000 info@vago-media.de

Wie komme ich zum Petrisberg?

Start ist an den Partnerschaftsgärten in der Straße „Auf dem Petrisberg“, Eingang gegenüber Hausnr. 19

a) Mit Fahrrad oder Auto

am besten in Kombi mit Linie 88
Besonders einfach ist es, Fahrrad oder Auto in Hauptbahnhofsnähe
– z. B. Parkhaus am Bahnhof, Zufahrt Kürenzer Str. 11 oder über Reichsabtei, 24/7 durchgehend geöffnet, videoüberwacht
– bzw. Parkhaus Ostallee/Alleencenter, 24/7 geöffnet)
– oder im/beim Basilika-Parkhaus (Mustorstraße, 24/7)
– bzw. am kleinen Parkplatz in der Gartenfeldstraße/Ecke Helenenstraße (hinter der Eisenbahnbrücke)
abzustellen und dann mit der Linie 88 Richtung Pluwig zum Wasserturm zu fahren;

auf dem Rückweg von Olewig haben Sie immer Anschluss an Ostallee/Gartenfeld und Hauptbahnhof.

Die 88 fährt ab Hauptbahnhof und hält im Gartenfeld (Ecke Ostallee) und an der Helenenstr.)

b) mit dem Bus (Hinweis: auch das 9 €-Tickets gibt’s im Bus!)

Samstag, 16.7.

Die Linie 88 fährt ab Hauptbahnhof (Richtung Pluwig/Bonerath) jede Stunde um

15 und 45 ab und trifft ein an der

Haltestelle Wasserturm um 26 bzw. 56

Von hier rund 200 m zum Garteneingang; wir warten den Bus ab, bevor wir starten!

Sonntag, 17.7.

Die Linie 88 fährt ab Hauptbahnhof (Richtung Pluwig/Bonerath) einmal pro Stunde um 45 ab und trifft ein an der

Haltestelle Wasserturm um 56

Von hier rund 200 m zum Garteneingang; wir warten den Bus ab, bevor wir starten!

Wenn Sie ein Ticket mit Startzeit zur halben Stunde haben, kommen Sie eine halbe Stunde vorher und besichtigen z. B. den Chinesischen Garten (wir zeigen Ihnen den Weg)

Wie komme ich zurück bzw. nach Hause?

Der theatrale Stadtrundgang endet in Olewig in einem Weingut. Hier befindet sich die letzte Station. Nach dem Ende der Veranstaltung können Sie entscheiden, ob Sie direkt zurückfahren oder den Aufenthalt im Weingut genießen möchten.

Vom Weingut aus starten Shuttlebusse zurück, oder Sie kommen in fußläufiger Entfernung (12 min.) mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück:

Samstag, 16.7.

Shuttlebus TRIERER OSTEN direkt ab Weingut um 17.00, 17.30, 18.00, 18.30, 19.00, 19.30 bis Hauptbahnhof

Der Shuttlebus hält auch in der Ostallee vor der Kreuzung Mustor/Gartenfeldstraße. Sie gehen von hier aus 100 m um die Ecke

ins Gartenfeld. Hier steigen Sie in die Linie 88 Richtung Pluwig und steigen wieder am Wasserturm aus. Sie haben ca. 9 Min. Zeit zum umsteigen!

oder

Vom Weingut bis zur Haltestelle Richtung Innenstadt in der Olewiger Straße sind es zu Fuß ca. 12 Minuten.

Verbindung Richtung Innenstadt: Linie 81 Richtung Hauptbahnhof/Euren/Igel um 10 – 19 Uhr: Abfahrt 14, 34, 54; dann 20.14 Uhr + 20.34 Uhr, danach immer 04 und 34 (bis 2.34 Uhr)

Am Hauptbahnhof Umstieg in die anderen Linien bzw. Züge.

Alle Busse, die um 34 fahren, halten in der Ostallee und Sie können umsteigen in die Linie 88 zum Wasserturm/Petrisberg.

Sonntag 17.7.

Shuttlebus TRIERER OSTEN direkt ab Weingut mit Umstieg zum Petrisberg um 17.30, 18.30, 19.30 Uhr (Endstation: Hauptbahnhof)

Der Shuttlebus hält auch in der Ostallee vor der Kreuzung Mustor/Gartenfeldstraße. Sie gehen von hier aus 100 m um die Straßenecke ins Gartenfeld. Hier steigen Sie in die Linie 88 Richtung Pluwig und steigen wieder am Wasserturm aus. Sie haben ca. 9 Min. Zeit zum umsteigen!

Shuttlebus TRIERER OSTEN bis Hauptbahnhof:

17.00, 18.00, 19.00 Uhr

oder

Vom Weingut bis zur Haltestelle Richtung Innenstadt in der Olewiger Straße sind es zu Fuß ca. 12 Minuten.

Verbindung Richtung Innenstadt: Linie 81 Richtung Hauptbahnhof/Euren/Igel um 15.34 usw. einmal die Stunde.

Alle Busse bis 22.34 Uhr haben Anschluss zum Petrisberg: Ausstieg Ostallee vor der Kreuzung Mustor/Gartenfeldstr.; hier rechts um die Ecke ins Gartenfeld gehen,

Hier steigen Sie in die Linie 88 Richtung Pluwig und steigen wieder am Wasserturm/Petrisberg aus. Sie haben ca. 9 Min. Zeit zum umsteigen!

Alle Shuttlebusse sind im Ticketpreis enthalten, normale Linienbusse müssen extra bezahlt werden.

Hinweis: Wir raten wg. großer Konzerte im Amphitheater dringend davon ab, das Auto vorab in Olewig irgendwo zu parken, wo es nicht erlaubt ist. Ab 15.7. gelten im gesamten Gebiet flächendeckend an vielen Stellen absolute Halteverbote in ca. 1 km Umkreis.